Handball, Damen,JugendD1m,JugendD1w,JugendD2m,JugendD2w,JugendEm,JugendEw
 
 
PWG-Sport: Handballer der WK IV gewinnen den Landestitel - zwei weitere PWG-Teams werden Vizemeister
 
 

Die PWG-Handballer der Jahrgänge 2005-2007 (WK IV) haben nach einer überragenden Leistung beim diesjährigen Landesfinalturnier an der Landessportschule in Saarbrücken den Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ gewonnen.



Die Mädchen-Teams der WK II (2001-2003) wurden ebenso wie die Mädchen der WK IV (2005-2007) nach couragierten Auftritten Vize-Saarlandmeisterinnen.

Gleich mit drei Teams war das Peter-Wust-Gymnasium zum zweiten Handball-Finalturnier des diesjährigen Schulwettbewerbs nach Saarbrücken an die Landessportschule gereist.

Die Mädchen der WK II um Trainer und Betreuer Alexander Leuck nutzten im Halbfinalspiel gegen den Turnierfavoriten Marpingen ihre Außenseiterchance und besiegten das Team der Marpinger Gemeinschaftsschule in einer an Spannung und Dramatik nicht zu überbietenden Partie mit 13:11 nach Verlängerung. Im Finale machte sich dann die dünne Personaldecke des Teams und die kräftezehrende Halbfinalpartie bemerkbar. Beim klaren 6:13 im Endspiel fehlten dem Leuck-Team am Ende bei einer erneut guten Abwehrleistung gegen das Gymnasium am Rotenbühl die Mittel in der Offensive. Die Mädchen können angesichts der schwierigen personellen Ausgangslage stolz auf ihre starke Team-Leistung  in der Vorrunde und beim Finalturnier sein. Ein Training mit Handball-Weltmeister Christian Schwarzer ist der attraktive „Trostpreis“ für die im Finale unterlegenen Spielerinnen.



Vize-Saarlandmeisterinnen der WK II wurden: Julia Wolf, Hannah Schneider, Milena Tinnes, Elena Funk, Dana Schröder, Elena Wonner, Alisha Herzig, Julia Boudier und Caroline Jacobs. Trainer und Betreuer des Teams ist Alexander Leuck.

Das Ziel Saarlandmeisterschaft hatten auch die Mädchen der WK IV (2005-2007) des Trainer/ Betreuer-Teams Andreas Brust und Michael Schlaup. Im Halbfinale ließen die Mädchen keine Zweifel an ihren Ambitionen und besiegten das Team vom Gymnasium am Rotenbühl klar. Obwohl die PWG-lerinnen im Finale mit widrigen Umständen zu kämpfen hatten, hielten sie das Endspiel gegen die Gemeinschaftsschule Marpingen bis zum Ende offen. Letztlich wurden aber zu viele aussichtsreiche Torsituationen nicht in Zählbares umgemünzt, sodass die Marpingerinnen am Ende in dem umkämpften Finale denkbar knapp mit 9:8 die Nase vorne hatten.  Wenn die knappe Niederlage auch schmerzt, dürfen die Mädchen, die beim Vorrunden- und beim Endturnier viel Einsatz und Talent gezeigt haben, insgesamt mit ihren Auftritten zufrieden sein und sich über die Vize-Saarlandmeisterschaft freuen.



Vize-Saarlandmeisterinnen der WK IV wurden: Emilia Alizada, Maike Rodenbusch, Fabienne Fixemer, Alina Ehm, Marie Kammer, Jule Noh, Julia Roth, Kaja Trost, Alicia Schulien, Amelie Speich und Nele Mertes. Trainer/ Betreuer: Andreas Brust und Michael Schlaup

Im letzten Spiel des Turniertages kam es in der Halle 80 der Landessportschule zu einem mit Spannung erwarteten Showdown: Die PWG-Jungs trafen nach einem starken Halbfinalsieg gegen die Gemeinschaftsschule Theley auf die Jungen vom Gymnasium am Rotenbühl. Die Saarbrücker Gymnasiasten hatten bei ihrem Halbfinalsieg gegen das Max-Planck-Gymnasium Saarlouis mit bärenstarken Einzelkönnern überzeugt.

Wie die PWG-Jungs diesen starken Individualisten mit ihrer wieselflinken, entschlossenen ballorientierten Abwehrarbeit  den Schneid früh abkauften war schon aller Ehren wert. Zusätzlich spielten die Jungen mit viel Tempo in der Offensive, hatten stets ein Auge für den besser postierten Mitspieler und schlossen ihre eigenen Angriffe mit teils spektakulären Würfen immer wieder hervorragend ab. Die Jungs zeigten Teamgeist und handballerisches Können auf höchstem Niveau und krönten ihre starke Wettbewerbsleistung mit einem verdienten 22:17-Endspiel-Erfolg gegen das Saarbrücker Gymnasium am Rotenbühl.

Als neue Saarlandmeister der Schulen durften die PWG-Jungen Pokal und Siegerurkunden aus den Händen von Handball-Weltmeister Christian Schwarzer  entgegennehmen.



Saarlandmeister der WK IV wurden:  Lennard Lamberti, Emil Will, Fabian Ludwig, Bastian Reiber, Lennard Bies, Noa Zeimet, Johannes Biewer, Niklas Boudier, Kevin Speich und Fynn Waerder.



In der Vorrunde wurde das Team erfolgreich betreut von Alexander Leuck. Da parallel in anderer Halle die Finale der WK II Mädchen stattfanden, betreuten Heiko Waerder und Andreas Brust das Team bei den Finalspielen.

Die diesjährige Bilanz des Peter-Wust-Gymnasiums in den Handballwettbewerben ist eindrucksvoll. Insgesamt fünf Teams qualifizierten sich für die Landesfinalspiele, dreimal gab es zweite Plätze und zweimal durften sich die PWG-Handballerinnen und Handballer über Landestitel freuen.  Die Erfolge sind zum einen Ausdruck des hohen Stellenwerts, den der Handballsport an der Schule hat. Vor allem aber profitieren die Schulteams von der guten Ausbildung der Spielerinnen und Spieler in den Jugendabteilungen der Handballvereine im Landkreis. Die meisten Spielerinnen und Spieler, die dieses Jahr im Wettbewerb am Start waren, kommen aus den Teams der Spielgemeinschaft HSV Merzig-Hilbringen/ TUS Brotdorf. Dazu waren Spielerinnen des HC Perl, der HSG Saarlouis (ein Spieler) und des VTZ Zweibrücken (zwei Spielerinnen) am Start.

Das Peter-Wust-Gymnasium gratuliert den Landessieger-Teams und den Zweitplazierten zu diesen tollen Erfolgen!

Auch wir vom TuS gratulieren den vielen beteiligten Handballerinnenn und Handballern des PWG, von der viele in der SG Brotdorf/Merzig/Losheim spielen.

 
 
Administrator Mo. 5. Februar 2018 (07:16:12)  
 


Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite sind ausschließlich die Autoren der Texte



News-Verwaltung V2.0
© Markus Mertes, 2001-2014 Alle Rechte vorbehalten