Handball, Herren1
 
 
Spielbericht: TUS Herren 1 gewinnt gegen SV Zweibrücken 2 mit 25:19
 
 

Am vergangenen Samstag stand um 19:30 Uhr unser zweites Heimspiel gegen die SV 64 Zweibrücken 2 auf dem Programm. Zweibrücken reiste mit sechs Mann aus dem Kader ihrer A-Jugend Bundesliga Mannschaft an. Mit einer ähnlichen Besetzung trat Zweibrücken auch bereits im ersten Saisonspiel gegen die HSG St. Ingbert an und verlor dort mit 10 Toren. Da wir letzte Woche gegen St. Ingbert mit sechs Toren gewinnen konnten, waren die Vorzeichen klar. Wir wollten im zweiten Heimspiel gleich nachlegen und damit einen guten Saisonstart mit 4:0 Punkten erreichen.
Auch diese Woche konnte auf einen gut besetzten Kader zurückgegriffen werden. Im Feld wurden lediglich Mathias Böhm, Dennis Koppenburg und Falk Wagner (Rückenprobleme) nicht eingesetzt. Im Tor hatten sich mit Dominik Thome und Patrick Walerus gleich zwei Torhüter in den Urlaub verabschiedet.
Damit war klar, dass wir im Tor in diesem Spiel mit unserem A-Jugend Torhüter Paul Oswald beginnen würden. Als Ersatztorhüter stellte sich Marco Moritz, der gerade von einer Dienstreise aus Indien zurückgekehrt war zur Verfügung. Wie bereits letzte Woche zeigte Paul über die gesamte Spielzeit eine tolle Leistung. Sicherlich war es für ihn auch eine zusätzliche Motivation, dass viele der Spieler von Zweibrücken im gleichen Jahrgang sind.
In der Anfangsphase spielten wir unkonzentriert und produzierten gleich drei technische Fehler und einen Fehlwurf. Dies führte in der neunten Minute zu einem Zwischenstand von 3:2. Es folgte bis zur 15 Minute die stärkste Phase unseres Spiels. Viele schnelle und einfache Tore führten zum 9:3 nach 15 Minuten.
Geprägt von vielen Auswechselungen auf unserer Seite erfolgte ein deutlicher Leistungseinbruch. Sechs technische Fehler und acht Fehlwürfe, teilweise aus besten Wurfpositionen, brachten Zweibrücken zurück ins Spiel. Lediglich ein Treffer vom 7-Meterpunkt gelang uns bis zur Pause. Halbzeitstand 10:8.
In der Halbzeitpause versuchten wir uns auf unser souveränes Anfangsspiel zu besinnen und wieder in unseren Rhythmus zu finden. Vergeblich. Vier Fehlwürfe und vier technische Fehler führten zum 12:12 in der 38 Minute. Somit war das Spiel wieder komplett offen.
Mitte der zweiten Halbzeit gelangen uns einige wenige gute Minuten. Wir konnten uns in dieser Phase auf 19:14 in der 45 Minute absetzen, womit das Spiel entschieden war. Auch die Schlussphase war geprägt von vielen technische Fehler und Fehlwürfen. Endstand 25:19.
Zum Abpfiff standen 18 technische Fehler und 18 Fehlwürfe auf dem Konto der TUS-Spieler. Ein Tag zum Vergessen. Lediglich auf die gute und robuste Abwehr und unseren guten Torhüter Paul Oswald war an diesem Tag verlass. Etwas sieben Minuten guter Handball pro Halbzeit waren ausreichend, um beide Punkte in eigener Halle zu halten.
Dass die noch sehr junge Mannschaft aus Zweibrücken durchaus guten Handball spielen kann, zeigten die Jungs bei ihrem Spiel in der A-Jugendbundesliga am folgenden Tag. Sie gewannen gegen die SG Pforzheim/Eutingen. Die gegen den TUS eingesetzten Spieler erzielten 16 der 21 Treffer. Auch gegen uns wurden 13 von 19 Toren von Spielern aus dem Kader der A-Jugendbundesliga erzielt.
Nächste Woche geht es nach Saarlouis. Wir spielen um 15:30 Uhr in der Stadtgartenhalle. Dort wird eine wesentlich bessere Leistung erforderlich sein, um weitere zwei Punkte einzufahren.
Es spielten:
Jan Kreibig (1), Marvin Hoff (1), Timm Reinert, Jerome Wiegert (1), Lucian Scheid (8), Niko Jung (2), Marco Moritz, Sebastian Klein (6/3), Paul Oswald, Elias Ebert (4), Patrick Stengel (2), Till Bost, Christian Schneider, Philipp Krangemann

 
 
Ralf Kreibig Mo. 17. September 2018 (18:45:12)  
 


Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite sind ausschließlich die Autoren der Texte



News-Verwaltung V2.0
© Markus Mertes, 2001-2014 Alle Rechte vorbehalten